Welches Neuroleptikum in Kombination mit Risperidon?

Home Foren ALLGEMEIN Welches Neuroleptikum in Kombination mit Risperidon?

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #78013

    Hallo,

    ich nehme zur Zeit 2x3mg Risperidon und 200/300mg Quetiapin am Tag. Schon seit Jahren habe ich eine harmlose Herzrythmusstörung, nennt sich “Extrasystolen”, also eine Art Extraherzschlag, den man von Zeit zu Zeit spürt. Ich habe vor einigen Monaten aber nur 400mg Quetiapin genommen, also nicht 500mg, wie jetzt, und da hatte es aufgehört.

    Extrasystolen stehen zwar nicht bei den Nebenwirkungen von Quetiapin, so weit ich weiß, aber ich würde Quetiapin gerne absetzen und durch ein anderes Neuroleptikum ersetzen. Welches NL käme da in Kombination mit Risperidon in Frage? Hat jemand Erfahrungen? Ach ja Risperidon scheint bei mir gut zu wirken, reicht aber nicht alleine aus, deshalb meine Frage.

    #78021

    Zu Risperidon passt normalerweise Olanzapin/Zyprexa. Aber wie man das verträgt, ist wieder individuell unterschiedlich natürlich. Ich nehm die Kombination nur bei der Akutphase und schlafe dann wie ein Stein.

    #78027

    Das kommt wohl ganz erheblich darauf an, unter was für Problemen Du leidest. Danach wird sich das Wirkstoffspektrum bestimmen. Eine Pauschalaussage halte ich nicht für möglich……. das mit dem Arzt Deines Vertrauens besprechen, der Dich kennt, halte ich für sinnvoller und zielführender :)

    #78044
    AvatarFMS

    Das kommt drauf an, welche Nebenwirkungen du hast, nicht verträgst und vielleicht gerne haben willst. Bespreche das am besten mit deinem Arzt.

    #78048

    Cool mehr Nebenwirkungen durch doppeltherapie lol , super sinnvoll.

    #78052

    Manchmal geht es halt nicht anders @Lowcarbtörtchen, finde nicht dass das ein Grund ist sich lustige zu machen oder zu mokieren. Das hätte man sich echt sparen können nach meiner Meinung.Das wir keine Smarties nehmen weiss wohl jeder Erkrankte.

    #78062

    Die Rezeptorbindungsprofile der Neuroleptika

    Welche Kombinationen von Neuroleptika bieten sich an?

    Hallo @digger22,

    hier zwei Links für die Entscheidungsfindung. Ich habe mich auch daran gehalten. Wenn du schon leichte Herzprobleme hast, ist sicher Ziprasidon keine gute Alternative. Viel Spaß beim stöbern.

    #78063

    Wenn du etwas beruhigendes zum Schlafen brauchst, würde ich über promethazin nachdenken. Die neuroleptische Potenz ist allerdings nicht so hoch, daher müsste evtl risperidon hoch gefahren werden, wobei 6 mg schon recht hoch sind.  Wäre ein Versuch wert. Ich würde dir allerdings wie Jela raten, dass besser mit deinem Arzt zu besprechen

    #78136

    Danke für die Antworten. Ich wollte nur mal vorfühlen, dass ich das mit dem Arzt besprechen muss, ist mir klar. Wie ich schon geschrieben habe, reicht Risperidon alleine nicht aus. An Medikamenten habe ich schon Amisulprid (alleine), Zyprexa (alleine), Zeldox (alleine) und eben Risperidon und Quetiapin (in Kombination) probiert. Zur Zeit kränkel ich ein bischen, da kann ich sowieso nicht mit meinen Medikamenten experimentieren.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.