Urteil zu Risperdal in den USA

Home Foren ALLGEMEIN Urteil zu Risperdal in den USA

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #62679

    Aus aktuellen Anlass hier ein Link zu einem Artikel auf NTV:

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Mann-mit-Bruesten-siegt-gegen-Pharmariesen-article21319702.html

    Ich nehme selbst Risperidon schon seit 8 Jahren, habe aber diese Nebenwirkung bei mir zum Glück noch nicht feststellen können. Amerikaner müsste man sein. Aber die Nebenwirkungen, die ich habe, kommen wahrscheinlich vom Quetiapin. Unter anderem habe ich das Gefühl, das bei mir ab einer Dosis über 400mg das Quetiapin zu einer Erhöhung der Extrasystolen führt. Das ist an sich eine harmlose Herzrythmusstörung, man kann damit sehr alt werden, aber doch einigermaßen beunruhigend.

    #62680

    Im Alter von 9 Jahren wurde dem Jungen das Risperdal, wohl wegen Schlafstörugen verschrieben…..schlimm

    #62681

    Mein Herz meldet sich auch fast täglich unter Risperdal.

    #62732
    AvatarAnonym

    Krass!!

    Seitdem ich risperidon nehme  , kam es tatsächlich bei mir auch zu einer männlichen Brust, jedoch im akzeptablem berreich  ;-)

    #62753
    AvatarAnonym

    Scheinbar fließt der BMI in die Brustumfangzunahme ein. Immerhin besteht die Brust hauptsächlich aus Fett. Mich würde nicht wundern, wenn nächstens die verminderte Spermamenge bei Schadensersatzklagen millionenschwer zu vergüten ist.

    #62754
    AvatarAnonym

    Wer weiss das schon @Christine :-)

    An meinem bmi liegt es jedenfalls nicht  ;-) seitdem ich das RISPERIDON nur noch in niedriger dosis nehme, befinde ich mich im normalgewicht  !!!

    Gruss Marcilie

     

    #62756
    AvatarAnonym

    Dranginkontinenz mangels Bartholinidrüse ist auch schwer zu skalieren. Yamswurzelhändler werden mit dem Risperdal-Klientel noch Millionäre. Um Risperdal bei Endometriose zu verschreiben, braucht es schon ein hohes Maß an Brutalität. Denn mit Phytooestrogenen erhöht frau ihre Mortalität an Peritonealkanzerosen um Größenordnungen.

    #62763

    Es ist schon viele Jahr lang bekannt, dass Risperidon den Prolaktinspiegel erhöhen kann. Bei Frauen gibt es immer wieder einmal das sich Milchfluss (seltener eine Brustenzündung) daraus entwickeln kann. Prolaktin kann natürlich auch bei Männern solche Wirkungen haben. Ist aber insgesamt eher selten, es scheint individuell unterschiedliche Reaktionen zu geben (Blockade von D2/D3 Rezeptoren in der Hypophyse). Von den substituierten Benzamiden (Sulpirid, Amisulprid) ist das ja shcon lange bekannt. Dann sollte man natürlich umstellen auf ein Antipsychotikum, das nicht so stark D2/D3-Rezeptoren blockiert.
    MfG
    Prof. Klimke

    #62767
    AvatarAnonym

    Jeder findet genau das, was er sucht. Wer Wirkstoffe sucht, wird Wirkstoffe finden – wer Konflikte sucht, ebenso. Unbeliebte Menschen zu dämpfen, macht sie nicht sympathischer.

    #62827

    Christine, wie wirkt die Yamswurzel?

    #62881
    AvatarAnonym

    Ähnlich Bockshornklee. Es enthält Diosgenin und fördert dadurch das Anfeuchten der Schleimhaut. Was es sonst noch macht, hängt vom Applikationsweg ab. Die erste Antibabypille ist auf Yams zurückzuführen. Cortison und Testosteron lassen sich daraus auch herstellen. Inwieweit das im Körper auch passiert, weiß wohl eher ein Ernährungsmediziner. So große Mengen Bockshornklee esse ich dann doch nicht, zumal der Ziegenkäse von Aldi Nord doch etwas gewöhnungsbedürftig ist.

    #62926

    Danke für die Auskunft, Christine! LG Dana

    #63047

    Oh Mann, 8 Milliarden hat der Mann erhalten. Die Amerikaner muss man nicht immer verstehen, oder? ;-)

    #63050

    Oh Mann, 8 Milliarden hat der Mann erhalten. Die Amerikaner muss man nicht immer verstehen, oder? ;-)

    Das Urteil wird aber angefechtet und ist noch nicht ganz abgeschlossen, weil es kann gut sein, dass das noch ganz anders ausgeht.

    #63083
    AvatarAnonym

    Oh Mann, 8 Milliarden hat der Mann erhalten. Die Amerikaner muss man nicht immer verstehen, oder? ;-)

    Das Urteil wird aber angefechtet und ist noch nicht ganz abgeschlossen, weil es kann gut sein, dass das noch ganz anders ausgeht.

    Philadelphia, absolutely, has the potential to be the Silicon Valley of health care: 20,4 Millionen für Ohio kommen noch hinzu. Johnson & Johnson haben nicht mal Gorski gefeuert. Der startet jetzt erst recht durch – ein Mann, ein Wort.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.