Tavorentzug , neue Dimmension erreicht

Home Foren THERAPIE Tavorentzug , neue Dimmension erreicht

Dieses Thema enthält 35 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Raffaelo Raffaelo vor 4 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 36)
  • Autor
    Beiträge
  • #18785

    Ich fühle mich schwer krank. Bin jetzt auf 0,25 mg jeden zweiten Tag. Gestern Abend letzte Dosis und heute fühle ich mich krank. Ich sehe normal im Gesicht aus , bin also gesund, man erkennt sofort wenn ich was habe, aber es fühlt sich schlimm an. Hoher Puls, Körper tut weh, schwindelig und das bei normaler Gesundheit. Blutzucker passt auch. Panik zu sterben etc.. mir wird ständig gesagt dass das gut ist weil der Körper die Heilung aktiviert. Aber ich komme an die Grenze.

    #18786

    Cbd half ein bisschen aber den letzten Rest bekomme ich irgendwie nicht hin. Es geht um gerade mal 0,25mg. Das kann es ja nicht sein.

    #18788

    Ja, Benzo-Entzug soll mega krass sein. Ich selbst hab’s noch nicht erlebt, weil ich sehr vorsichtig mit Tavor und Oxazepam umgehe. Gute Besserung!

    #18790

    ojee, das klingt echt schlimm…
    ich wünsche dir das es dir bald wieder besser geht @halbwahr

    liebe grüße und alles gute
    erdbeere

    Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
    dann wird es dir sein, als lachten alle Sterne.
    Weil ich auf einem von ihnen wohne,
    weil ich auf einem von ihnen lache.
    Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.

    (aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

    #18837

    Ich musste leider eine tavor nehmen. Ging nicht anders. Dafür ist jetzt wieder alles normal. Naja werde morgen weniger nehmen , nur 0,15 mg. Fluch und Segen zugleich die tavor.

    #18843

    Benzos sind sicher oft ein Segen, aber das Risiko, dass es auf Dauer eher ein Fluch wird ist es mir nie wert gewesen, es ist vielleicht eh gut, wenn man von Schattenseiten auch berichtet, weil es schreckt vielleicht Menschen ab, die noch nicht in einer Sucht stecken, aber das ganze ganz harmlos ansehen.

    Mein Bruder hat mir damals mal gesagt, dass ein Benzoenzug schlimmer ist als ein Morphinentzug, er hat sich ausgekannt, weil er beide schon durchgemacht hat.

    Ich möchte noch ergänzen, dass bei manchen mit Recht eine Benzodauereinnahme empfohlen wird, weil bei ihnen die Vorteile überwiegen, Benzos sind so ein eigenes Thema, ich habe schon öfters mit meinem Psychiater darüber geredet. Die Verläufe können so unterschiedlich ausfallen wie jeder Mensch eben anders ist und es gibt sicher viele die zu Recht ein Leben lang Benzos nehmen und nie ein Problem dadurch bekommen.

    #18885

    @halbwahr

    Bei mir hat es glaube ich 1 -2 Monate gedauert, bis ich von einer Dosis 0,5mg am Tag heruntergekommen bin. Da meine Psychiaterin mir viel Zeit gegeben hat, hatte ich zum Glück nur wenig Entzugserscheinungen. Dass ich mich an Tavor gewöhnt hatte, merkte ich, als ich nach 3 Wochen Dauereinnahme und anschließenden Absetzen Entzugserscheinungen hatte. Danach habe ich 0,5mg täglich etwa 2-3 Jahre genommen. Richtig Abgesetzt habe ich es vor 1 1/2 Jahren. Jetzt habe ich Melperon als Bedarfsmedikament.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 2 Wochen von Avatar Digger22.
    #18989

    Ich esse zu viel wenn ich auf Entzug bin. Ich verdrücke z.b. Ein cordonbleu, einen Kartoffelsalat, gegrillte hühnerleber und Salat und das auf einmal. Nur dann fühle ich mich gut. Der Wert passt schon aber gesund ist das trotzdem nicht auch wenn ich es locker abtrainiere. Ich kaue jetzt immer cbd Kaugummi, das hilft gegen Stress.

    #19249

    wie geht es dir heute @halbwahr ?

    liebe grüße
    erdbeere

    Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
    dann wird es dir sein, als lachten alle Sterne.
    Weil ich auf einem von ihnen wohne,
    weil ich auf einem von ihnen lache.
    Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.

    (aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

    #19288

    Muss dringend eine tavor nehmen nach dem Sport, bin ziemlich schräg drauf.

    #19351

    Noch keine genommen, bin noch beim Sport. :)

    #19755

    @ Halbwahr,

    na wieder am Marathonsporteln? Das kann nicht gut sein. Wünsche Dir einen erholsamen Abend. :bye:

    #19790

    Der Diabetes bringt mich sowieso um. Bei Tabletten wahrscheinlich in der Nacht an niedrigen Werte also Unterzucker und ohne an hohen Werten. Wobei hohe Werte länger dauern. Es ist hoffnungslos. Werde demnächst Testament aufsetzen. Langsam finde ich mich damit ab. Oder ich verzichte auf alle Genüsse oder ich ignoriere die Erkrankung. Oder ich verklage vor meinem Tod noch die Zuckerindsustrie. Ich könnte auch in den Krieg gehen, da könnte ich auch sterben. Ich weiß es nicht. Diabetes ist nicht heilbar auch wenn es gesagt wird. Die Zellen wollen einfach nicht anspringen. Heute schon 200 in der Früh. Sport schaffe ich nicht mehr in der Insensität. Da hätte ich dann wieder normale Werte. Zimtkapseln und Abnehmmittel sind noch ein Versuch wert. Wenn das auch nicht geht , ist es leider bald vorbei.

    #19792

    Eine Chance besteht auch noch und zwar 10 kg abnehmen. Aber wie weiß ich nicht.

    #19812

    Werde wieder zuckerfreie Proteinshakes nach Rücksprache mit diabetologe nehmen als Mahlzeitersatz. Einmal am Tag nur Essen. Da habe ich immer gute Werte von 80 bis 120 gehabt. Funktioniert wieder. Zusätzlich soll ich statt Obst eine Mineralstofftablette schlucken und viel Sport weiter machen aber nicht auf einmal sondern über den Tag 3 mal verteilt.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 36)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.