Simulationshypothese

Home Foren ALLGEMEIN Simulationshypothese

Dieses Thema enthält 90 Antworten und 17 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Lightness vor 2 Wochen, 3 Tagen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 91)
  • Autor
    Beiträge
  • #55338

    Was sagt ihr dazu?Ist es sehr schizo, zu denken, das könnte stimmen?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Simulationshypothese

    #55340

    Naja, obs stimmt oder nicht kann man wahrscheinlich nicht abschließend beantworten. Aber die Frage: Was würde sich ändern, wenn es stimmen würde?

     

    Ich meine, eher nichts, insofern möchte ich auch keine Gedanken in diese Idee investieren.

    #55342

    Stimmt, @nichtraucher, ändern würde sich nichts, vor allem, wenn das selbst das Universum nur eine Simulation wäre. Ich gebe zu, mich triggert das Thema. Insofern, als ich darüber nachdenke, wo in meinem Leben Fehler in der Software sind. Ich hatte dazu vor längerem mal ein Gedicht geschrieben, ohne diese Theorie bereits zu kennen. Das gruselt mich jetzt.

    aus SHIT BOX (VI)

    Die Fehler im Programm die Bugs
    die mich zum Absturz führen
    lauern unbemerkt im Hintergrund
    Anomalien mit Potential
    Systeme tödlich zu verletzen Folge
    von Defekten Lücken in der Syntax
    festgeschrieben in der Software
    meiner Existenz sind alle Steine
    über die ich jemals fallen werde
    ebenso wie die Versuche
    wieder aufzustehen Halt zu finden
    in der laienhaften Konstruktion
    von Korrekturen neuen Fehlern
    die sich rasch reproduzieren
    Redundanz von Möglichkeiten
    und ein Mangel an Kontrolle
    über jeden nächsten Schritt

    #55348

    Irgendwie finde ich es auch seltsam, dass Herr Bostrom damit “durchkommt” und sogar von Wissenschaftlern erbst genommen wird, während, würde ICH so etwas äußern, ich gleich wieder in der Klapper verschwinden würde. Hm.

    #55349

    Irgendwie finde ich es auch seltsam, dass Herr Bostrom damit “durchkommt” und sogar von Wissenschaftlern erbst genommen wird, während, würde ICH so etwas äußern, ich gleich wieder in der Klapper verschwinden würde. Hm.

    Philosophie darf das. Wir nicht. Is halt so.

    #55350

    Ist so nicht richtig. Eines stimmt. Höhere Wesen können Welten erschaffen. Aber das wars schon. Persönliche Erfahrung.

    #55351

    Wie so ein Philosoph ernst genommen werden kann ist unverständlich.  Der gehört selbst therapiert. Aber ja die Welt scheint eine Simulation zu sein, wo wir alle drinnen sind.

    #55352

    Richtig oder nicht richtig gibt es in der Philosophie nicht. Es ist halt eine Hypothese, mehr nicht. Und denken kann man ja prinizpiell in alle Richtungen, wer wollte das verhindern. Ich muss sagen, dass die Simulationshypothese meinem eigenen Empfinden sehr nah kommt aber bei mir heißt das halt schizo, was bei anderen ein reines Denkmodell ist. Auf jeden Fall freue ich mich, darauf gestoßen zu sein. Es ist ein Puzzleteil, das in der gleichen Schachtel liegt wie der Film Matrix und die Philosophie des Konstruktivismus. Es lebe das Gehirn, das in der Lage ist, seine Gedanken frei zu entfalten!

    Ich denke, ich werde demnächst vermehrt nach Fehlern im System suchen…

    Übrigens: Normalos, mit denen ich über das Thema spreche, sind überhaupt nicht zugänglich dafür. Von wegen – genug zu tun mit der Realität. Als gäbe es so etwas wie EINE Realität.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 3 Wochen von Nevermind Nevermind.
    #55354

    Die Realität ist ein sehr biegsamer Begriff. Aus unserer Realität entsteht Wahn und Misstrauen. Deshalb ist sie so schwer nachzuvollziehen für andere. Ich bin da ziemlich zwiespältig was die Theorie angeht. Das Problem liegt an der absoluten Wahrnehmung der Simulation. Sie geht nicht auf die Anpassungsfähigkeit des Menschen ein. Darauf resultiert ein entweder oder, was nach meiner Auffassung falsch ist. Denn wer anpassungsfähig ist, der wird immer eine Lösung finden.

    #55356

    “Schizo” wäre es eher dann, wenn man der festen Überzeugung wäre, dies sei die absolute Wahrheit und man nun versuchen würde, alles was passiert, gerade die etwas “seltsamen” Dinge irgendwie mit “Fehlern in der Simulation” in Verbindung zu bringen. Diese Erwartungshaltung führt aber genau dazu, dass man auch immer etwas findet, was einem scheinbar bestätigt, dass man damit recht hat, dabei aber andere (ggf. einfachere) Erklärungen gar nicht mehr in Betracht zieht. Als Hypothese bzw. Gedankenexperiment ist daran natürlich nichts auszusetzen, ist vermutlich ebenso wahrscheinlich wie sämtliche anderen Erklärungsversuche des Universums oder der eigenen Existenz.

     

    Ich denke, ich werde demnächst vermehrt nach Fehlern im Sytsmen suchen…

    Hier gibts jede Menge Berichte, die in die Thematik evtl. reinpassen. Ich schreib ungern “Trigger”warnung oder so, aber könnte in dem Fall passen. Ist halt wie gesagt mit Vorsicht zu genießen  was man davon für bare Münze nehmen kann bzw. inwieweit vieles davon auch anders erklärbar wäre. Interessant zu lesen find ichs aber allemal ;)

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 3 Wochen von Zoidberg Zoidberg.
    #55368

    Darüber nachdenken macht krank. Deshalb wollen die Leute auch nichts von quantenwelt etc.. hören.

    #55369

    @metalhead666: Und wer anpassungsfähig ist, kann auch nicht Teil einer Simulation sein. Es sei denn, diese Simulation ist extrem ausgefeilt und ausgereift.

    @zoidberg: Gibt es einen Link zu den von dir erwähnten Berichten? Was den Umgang und das Beharren mit/auf solchen Theorien angeht, den Krankheitswert betreffend, stimme ich dir zu. So lange man es als theoretisches Konstrukt betrachten kann, bleibt alles im philosophischen (und gesunden) Bereich.

    @Lowcarbtörtchen: Dann bin ich schon mal nicht “die Leute” ;-). Mich interessierts. Die Frage ist nur, wie geeignet mein Gehirn ist, mit solchen Theorien vernünftig umzugehen.

     

    #55372

    @nevermind

    War im letzten Post unter dem “Hier” versteckt :whistle:

    https://www.reddit.com/r/Glitch_in_the_Matrix/top/?t=all

    #55374

    Ach… Danke Zoidberg! Weil der Kasten so dunkel ist, habe ich nicht erkannt, dass das HIER eine andere Farbe hat.

    Ich hab schon mal reingelesen und finde es sehr spannend und natürlich überraschend, wie viele Leute solche Dinge beobachten.

    #55396

    Wie am Anfang des Wiki Artikels steht, handelt es sich bei Nick Bostroms Hypothese um ein Denkmodell, also um eine reine Phantasie, so nach dem Motto: Was wäre wenn.

    Einfach den Film Matrix anschauen und das Thema gleich wieder vergessen.

    Sich mit diesem Thema intensiver zu beschäftigen ist erstens reine Zeitverschwendung und zweitens durchaus gefährlich für einen Psychotiker.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 91)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.