Psychose Rückfall mit und ohne Medis

Home Foren ALLGEMEIN Psychose Rückfall mit und ohne Medis

Dieses Thema enthält 23 Antworten und 11 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Lowcarbtörtchen Lowcarbtörtchen vor 3 Wochen, 1 Tag.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 24)
  • Autor
    Beiträge
  • #55221

    Hi, ich hab davon gelesen das ca 80% aller Leute die Medis absetzen oder reduzieren einen Psychose Rückfall erleiden.

    Aber das auch jeder dritte obwohl Medikamente genommen werden, auch einen Rückfall Psychose erleidet?

    Ich hab den Eindruck das ich eher das erste hier beobachte im Forum, gibt es Leute die es nach dem 2Modell “erwischt” hat. Also trotz Compliance?

    Danke, lgBernadette

    #55225

    Und was konnte dann der Auslöser sein Stress? Schicksalsschläge? Lebensumstellungen?

    #55227

    Ja nach Psychotherapie hatte ich einen Rückfall.

    #55229

    Ja ich, aber daran war das Quetiapin schuld. Es war für meine Bedürfnisse einfach zu schwach. Ich habe es durch einen Klinikaufenthalt, eine Einstellung auf 20 mg Olanzapin und viel Tavor wieder hinbekommen. War nicht schön sowas. Es kommt halt immer darauf an, welche Medikamente Dir helfen? Ich halte z.B. seit der Zeit nicht sehr viel von Experimenten. Ich hab, mit Ausnahme von Sertindol und Clozapin, alle A-typischen NL’s durch und kann sagen, das Olanzapin der Garant war, dass ich wieder auf die Beine kam. Der Auslöser war psychosozialer Stress innerhalb der Familie. Auf Einzelheiten will ich nicht eingehen. Ist zu persönlich.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Wochen, 2 Tagen von Metalhead666 Metalhead666.
    #55234

    Das heißt du warst unterdosiert Metallhead666. Auch krass so etwas.

     

    #55235

    ich wollte eigentlich nichts schreiben dazu, weil es ja der öffentliche bereich ist…

    aber so ganz allgemein gefasst kann ich es ja schreiben…ich hatte alle meine schübe trotz medis…

    einfach durch den nervlichen stress, bedingt durch das trauma…war einfach völlig am ende eine lange zeit dann…

    seit ich damit besser umgehen kann, hatte ich auch keinen richtigen rückfall mehr…

    Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
    dann wird es dir sein, als lachten alle Sterne.
    Weil ich auf einem von ihnen wohne,
    weil ich auf einem von ihnen lache.
    Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.

    (aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

    #55237

    Liebe Bernadette,

    ja mich hat es trotz compliance mehrmals erwischt. Nach mehreren Jahren Psychosefreiheit hat der Artzt zwar mit mir moderat reduziert. Aber abgesetzt oder extrem reduziert habe ich nie. Ich nehme seit 2001 Medikamente und weiß das das auch kein 100 protzentiger Schutz ist. Aber ich glaube jetzt das richtige Medikament gefunden zu haben für mich. Hatte vor ca. 2 Jahren einen präpsychotischen Zustand. Bei meinen letzten zwei Klinikaufenthalten gaben sie mir in der akutphase ciatyl-z. Das war das einzige was half. Nichtmal auf Haldol sprech ich an. Hatte bei der fast Psychose noch etwas ciatyl-z im Haus und habe es wieder eindosiert und mir dann verschreiben lassen. Nehme es seitdem in sehr geringer Dosis.

    Ich vertraue gerade darauf das es mir hilft. Aber ganz sicher fühl ich mich aus meiner Erfahrung nicht. Ich hatte bereits drei Psychosen MIT Medikation.

    Liebe Grüße vom WMB

    #55239

    Danke Euch für alle Beiträge, hm ist ja schon heftig das es tatsächlich viel häufiger vorkommt als einem lieb ist.

    Sorry das ich es in den öffentlichen Bereich getan habe dachte es wäre ok.

    #55241

    ist ja auch vollkommen ok liebe @bernadette    :bye:     ich persöhnlich schreibe halt nur nicht sooo gerne über was persöhnliches im öffentlichen bereich…aber das ist ja mein problem…

    Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
    dann wird es dir sein, als lachten alle Sterne.
    Weil ich auf einem von ihnen wohne,
    weil ich auf einem von ihnen lache.
    Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.

    (aus "der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

    #55242

    Auslöser war meist Stress im weitesten Sinne – wie man ihm eben im Leben begegnet. Oft hat mich eine Verliebtheit aus der Bahn geworfen.

    #55243

    Hm da sagen alle Liebe ist so schön, aber ist vielleicht auch Stress.

     

    #55245

    Das heißt du warst unterdosiert Metallhead666. Auch krass so etwas.

    Ne. War einfach des falsche NL. Zu schwach. Ich hab es raufdosiert auf 1000 mg. Das hat auch nichts gebracht.

    #55247

    @prof-klimke was meinen Sie denn zu den Auslösern dazu? LgB

    #55248

    Ja Metalhead, ich empfinde Seroquel auch als eher schwaches NL. Wirkt bei mir aber gut sedierend. Aber als alleiniger Schutz hat es nicht ausgereicht. Ich mag es aber trotzdem, da es bei mir nicht so hohe Minussymptomatik auslöst.

    #55249

    Ich mag es aber trotzdem, da es bei mir nicht so hohe Minussymptomatik auslöst.

    Kann ich verstehen. Damals habe ich auch daraufhin gepocht, dass es gegen Minussymptomatik hilft und auch gegen Depression. Die Positivsymptomatik war leider zu stark. Was will man machen außer das es eine Erfahrung mehr wert war  :yes:

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 24)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.