Psychose: Aufs Kinderkriegen verzichten?

Home Foren ALLGEMEIN Psychose: Aufs Kinderkriegen verzichten?

Dieses Thema enthält 16 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar rose vor 4 Monate, 3 Wochen.

Ansicht von 2 Beiträgen - 16 bis 17 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #47238

    Kinder gut zu erziehen ist schon für Gesunde sehr anstrengend. Ich denke man sollte lieber keine Kinder bekommen, wenn man schwer krank ist.

    #47277

    Ich bin durch die Wechseljahre durch. War nie schwanger, habe immer gut verhütet und bin froh, deshalb nie vor der Entscheidung Abtreibung oder Kind bekommen gestanden zu haben. Einen Kinderwunsch hatte ich früher auch, als ich meinen Mann kennenlernte. Da war ich das erste Mal akut psychotisch. Vorher hatte ich keinen Kinderwunsch. Nur einen vagen Traum davon, Professorin zu werden mit Haus am Stadtrand, Garten mit Tieren, Hausmann und Haushälterin, die mir ein Baby zum Stillen in die Uni bringen.

    Das mit dem Kinderwunsch und der Psychiatriekarriere, hat mich lange Jahre beschäftigt und belastet. Auch das ständig schwangere Aussehen und die Fragen der Leute.

    Jetzt bin ich eine Schwarzmondfrau und irgendwie erleichtert. Zuletzt hatte ich einen Eisprung, aber keine Blutung mehr, nachdem die Blutungen vorher immer seltener und schwächer wurden. Schwanger kann ich nicht sein, da kein Sperma in der Nähe war.

    Die Beziehung zu meinem Mann verändert sich auch. Früher trug er oft Verantwortung für mich, die ich nun für ihn trage. Wir werden unsere Beziehung neu auskalibrieren müssen.

    Bleib, wie du bist, und ändere dich jeden Tag.

Ansicht von 2 Beiträgen - 16 bis 17 (von insgesamt 17)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.