Medikamente absetzen

Home Foren ALLGEMEIN Medikamente absetzen

Dieses Thema enthält 14 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Avatar Samsara vor 2 Monate.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #33642

    Ich habe morgen einen Termin bei meinem Neurologen, und ich würde gerne das abilify absetzen (15mg)

    Beim letzten Mal hat der Arzt nein gesagt, jetzt meine Frage, es ist doch meine Entscheidung ob ich die Medikamente absetzte oder nicht, liege ich da richtig?

    #33660

    Beim letzten Mal hat der Arzt nein gesagt, jetzt meine Frage, es ist doch meine Entscheidung ob ich die Medikamente absetzte oder nicht, liege ich da richtig?

    Da du betreut bist,wird es schwierig die Medikamente abzusetzen da muss der Arzt und der betreuer zustimmen, weil es auch wieder deine psychose anfeuern würde

    Finde den Frieden in dir und du findest Frieden mit anderen

    #33662

    klar ist es deine entscheidung, ob du ärger mit deinem betreuer und einen klinikaufenthalt haben willst

    Bleib, wie du bist, und ändere dich jeden Tag.

    #33668

    Wie wäre es denn mit einem Zwischenschritt, die Dosis ganz langsam niedriger dosieren und wirklich selbstkritisch schauen wie es dir dabei geht. Und wenn du Feedback Arzt etc bekommst das du nicht auf eine guten Weg bist  dann aufdosieren. Es muß doch nicht immer gleich alles oder nichts sein?

    Lg, B

    #33669

    Dosiere langsam runter, erst 12,5 , dann 10 etc.. anders geht es nicht….

    #33670

    Danke für eure Antworten, @bernadette, ich bekomme abilify und leponex, beides wirkt nicht auf die positiv Symptome. Aber irgendwie scheint es keinen zu interessieren, alle sagen ich soll die Medikamente weiter nehmen.

    Daher möchte ich alles so schnell wie möglich absetzen und ohne Medikamente leben.

    Schlimmer werden kann es nicht, wie gesagt, die Medikamente helfen nicht.

    #33674

    Ich nehme auch 15mg Aripiprazol (Abilify) und bin darunter ziemlich müde. Bei meinem letzten Termin mit einem Psychiater war dieser nicht sehr begeistert von meiner Idee weiter zu reduzieren, obwohl ich schon länger keine Positivsymptome hatte. Ich lasse daher die Dosis erstmal wie sie ist.

    @samsara: Wenn du keine Wirkung merkst, gehörst du vielleicht zu den Non-Respondern. Das würde ich mal ansprechen.

    #33675

    Nehme 15 mg und bin auch eher müder. Mit viel Kaffee , grüntee etc.. passts. Ich versuche den angstfreien aktiven Zustand zu bekommen. Das geht manchmal.

    #33681

    Mir wurden gesagt das abilify aufpuschend wirken soll, aber davon merke ich nichts  müde macht es mich auch nicht.

    @dopplereffekt, ich werde meinen Arzt mal darauf ansprechen, danke.

    Seroquel hat mir vor 10 Jahren sehr gut geholfen, aber leider kamen dann die positiv Symptome zurück, seitdem habe ich solian, abilify, leponex, risperdal und zyprexa ausprobiert, hat alles nicht geholfen, das komische ist aber das die Ärzte behaupten Fortschritte bei mir zu sehen, und ein paar Neuroleptika gibt es bestimmt noch.

    #33705

    Ich würde auch erst mal mit dem Neurologen über ein Runterdosieren sprechen. Absetzen liegt bei mir mit 15 mg eher weit in der Ferne, ich denke nicht, dass das schnell geht.

    http://schlendrian.blog

    #33731

    Alle sagen ich soll die Medis weiter nehmen….na ja hier sagen dir ein paar Leute, du kannst ja mal über absetzen dich absprechen, aber es geht darum das es nicht abrupt sein darf, oder möchtest du in einer Absetzpsychose landen?

    Das wünscht dir hier keiner.

    Lg,B

    #33799
    Avatar
    Dot

    Hi @samsara – Versuche erst mal zu reduzieren. Vielleicht fühlst Du Dich nach einer Reduktion schon bedeutend wohler. Wenn das gut funktioniert, kannst Du ja eine erneute Dosisverringerung ins Auge fassen.  Ich denke auch, dass Du gute Karten hast, wenn Du nicht abgrubt auf 0 mg runter gehst.

    Viel Erfolg!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate von Avatar Dot.
    #33853

    So, abilify um 5 mg reduziert  danke für eure Antworten.

    #33854

    Das hört sich doch gut an. Und hat dein Psychiater dem einfach zugestimmt oder musstest du ihn überreden?

    #33855

    Ich musste ihn ein bisschen überreden, und wir sollen weiter beobachten wie die Reduktion sich auswirkt.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.