Gleichgültig, gefühlskalt und dumm

Home Foren ALLGEMEIN Gleichgültig, gefühlskalt und dumm

  • This topic has 5 Antworten, 6 Teilnehmer, and was last updated vor 9 months by AvatarAnonym.
Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #35814

    Hallo,

    Ich habe den Eindruck die Erkrankung hat doch im Nachhinein spüren in meiner Persönlichkeit hinterlassen

    Ich fühle mich so dumm und unbelehrbar, nix bleibt haften..

    Und so gleichgültig und teilweise gefühlskalt..

    Ich sollte eigentlich traurig sein aber ich Pell mir ein Ei so wie Mutti sagt und lache auch noch wenn meine Mitmenschen verzweifelt sind.

     

    Keine Ahnung was das ist, aber ich fühle einfach nix und wenn doch fang ich manchmal einfach so an zu heulen weil es mich plötzlich überkommt..

    Ich Nenn euch mal ein eigentlich schreckliches Beispiel..

    Heute morgen hab ich den Wecker ausgestellt.. Eigentlich müsste meine Tochter zur Schule.. Meine Mutter die ein Schlüssel für meine Wohnung hat kam reingestürmt und hat versucht mich und meine Tochter aus den Bett zu bekommen.. Sie hat dann verzweifelt geweint.. Ich musste daraufhin lachen … Jo ich heatte weitergeschlafen und meine Tochter heatte gefehlt in der Schule.. Schulter zucken…  :negative: ja ich soll nixmehr bestellen, kannst ja sowieso nicht bezahlen.. TuS aber trotzdem.. Hab Schulden ca 8000euro..150euro verbaler ich in 2tagen..Manchmal kommt Einsicht.. Und ich versuche alles richtig zu machen . Und dann scheitern ich.. Immer wieder.. Ich sag ja unbelehrbar irgendwie

    #35819

    Das Problem der bedingungslosen Liebe: sie korrumpiert beide Seiten.

     

    Wieso soll man auch mit dem Blödsinn aufhören, wenn man kein Gewissen hat und keine Konsequenzen drohen?

    #35848

    Hallo Miina. Wie geht es dir damit? Bist du in Therapie? Hast du vor was zu ändern?

    LG

    #35862

    Wenn Du etwas bestellst mit dem Wissen, dass Du nicht das Geld hast, um die Ware zu bezahlen, und obwohl Du nicht die Absicht hast, die Ware zu bezahlen, dann ist das Vorsatz.

    §263 StGB, Absatz 1: Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, dass er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    Also würde ich mir an Deiner Stelle dringend abgewöhnen “unbelehrbar” zu sein. Wenn Du Schulden hast, dann kannst Du vielleicht mit einer Privatinsolvenz wieder klar kommen, aber nicht, wenn Du absichtlich Leute schädigst. Dann muss Dir nur einer den Vorsatz nachweisen und dann bist Du total im Arsch.

    Gehe zu einer Schuldnerberatung und bringe Deine Finanzen in Ordnung. Und wenn Du das nicht selbst hinkriegst, dann beantrage eine Betreuung bei finanziellen Angelegenheiten!

     

     

    #35869

    Ich bestelle auch zu viel will aber niemand schädigen. Und Bissl weniger Gefühl hätte ich gerne. Dann wäre alles einfacher.

    #35915
    AvatarAnonym

    @miina zu lachen ist selbstfürsorge und wenn du deine brut aus dem ei pellst, klingt das doch auch prima. mütter sagen manchmal so wirres zeug, dass es unverständlich bleibt. jeder tut das jeden tag. dann daran zu verzweifeln, dass der gegenüber unbelehrbar ist, ist normal. meine tochter macht sich manchmal die mühe, mir in solchen momenten feedback zu geben. wenn ich pech habe, verzweifelt sie still. es wäre schön, wenn du deiner mutter wie meine tochter mir in solchen minuten auch einräumen könntest, dass sie grad nicht die ausgeprägtesten pädogogischen fähigkeiten an den tag legt und dass sie so riskiert nie oma zu werden.

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)

Sei müssen angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.