Depot und speed

Home Foren ALLGEMEIN Depot und speed

Dieses Thema enthält 31 Antworten und 14 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Bernadette Bernadette vor 5 Tagen, 10 Stunden.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 32)
  • Autor
    Beiträge
  • #33714

    Hallo hat hier jemand Erfahrung mit einem depot und der Wirkung von speed?

    Wirkt es irgendwie anders als wenn man jetzt Tabletten nimmt?

    Ein depot wird ja anders verstoffwechselt als Tabletten  dann müsst es doch auch Einfluss auf speed Konsum haben oder ?

    #33722

    Das könnte ein tödlicher Cocktail aus Medikamenten und Drogen sein. Bitte probier das nicht aus!

    #33724

    Du scheinst gerne, siehe deine anderen Artikel, herumzuexperimentieren net wahr. Sind wir jetzt eine Drogenhotline? Nein, ich gehe davon aus das Speed und all der andere Kram per se nicht gesundheitsfördernd sind, und in Kombi Medis nicht anzuraten sind. Aber du wirst uns sicher daran teilhaben. Zynismus off.

    Heute bin ich reizend.

    #33732

    Die Motivation dahinter würd mich jetzt aber auch  interessieren. Es scheint ja keine Substanzabhängigkeit vorzuliegen(?), so dass Du das Zeug „brauchen“ würdest. Aus Deinen anderen Posts geht hervor, dass  sich bisher  mit allerlei Medikamentenkombinationen / Reduktionen /Aufdosierungen kein Zustand ergeben hat, bei dem Du sagen konntest: „Ok, nicht 100% optimal, aber so könnte mans trotzdem lassen“  Sprich: Irgendwas hat immer nicht so ganz gepasst.

    Ist das jetzt reine Experimentierfreude, oder wie kommst Du darauf, dass eine anscheinend schon vorherrschende Instabilität + Depot + „einfach so mal ne Runde Speed“ ’ne gute Idee wäre?

    Ernsthafte Frage, mit ein bisschen verwundertem Kopfkratzen allerdings. :scratch:

    #33735

    Ne brauchen tu ich es nicht, hab schon lange nixmehr genommen.. Dachte aber es würde mein Diät Prozess beschleunigen .. Nur Weiss ich eben nicht wie es jetzt mit dem depot zusammen wirkt.

    Mir geht es soweit auch ganz gut

    #33736

    Speed sollte man definitiv nicht mit Psychose(neigung) mischen.

     

    Selbst wenn man damit nicht brutalst gegen die Wand fahren sollte, wird man unerträglich für sein Umfeld.

    #33739

    Ich habe das früher selbst gezogen. Speed macht ganz gut psychotisch auf Dauer, ich würde die Hände davon lassen, gleich ob nun Depot oder nicht.

    Zugegeben, ich kiffe auch immer wieder. Aber ich mache das sehr kontrolliert und nicht dauerhaft und es ist was anderes als Speed, denn das reine Chemie.

    http://schlendrian.blog

    #33740

    @miina Ich glaub wirklich, wenn man Beruhigungsmittel (NL) und Aufputschmittel (Speed) gleichzeitig nimmt, spielt das vegetative Nervensystem verrückt und das kann wirklich zu Atemnot und zum Herzstillstand führen.

    #33741

    Ich bin erfahren darin, habe lange Zeit beides konsumiert, Tabletten und speed uvm.

    Aber depot bekomme ich erst ca 6wochen .

    Ich würde es wenn auch nur gezielt einsetzen und nicht damit wild umher machen

    Ich dachte nur vlt hat damit jemand Erfahrung..

    Damals hatte ich mal mit Hilfe von speed 6kg in kurzer Zeit abgenommen trotz Tabletten.

    #33742

    Wenn sogar Alkohol als legale Droge zusammen mit Neuroleptika toxisch wirkt, dann wird es Speed erst recht tun.

    Wenn du abnehmen willst, würde nicht nur ich, sondern auch jeder Arzt, dir zu Sport und gesunder Ernährung raten. Das ist auf jeden Fall die gesündere – und legale – Alternative.

     

     

    #33747

    Ich bin erfahren darin, habe lange Zeit beides konsumiert, Tabletten und speed uvm…

    Also, wo ist das Problem? Kannst ja gelegentlich hier wieder aus einem zweiten Diät-Blog berichten. Einen ersten gibt es ja bereits.

    https://schizophrenie-online.com/forums/users/miina/topics/

    Liest sich ein bisschen wie das Manuskript zu einem Buch mit vielen spannenden Kapiteln.

    Gebt mir Bescheid, wenn der Wälzer im Buchhandel erhältlich ist und die Autorin die Besprechung im Literarischen Quartett überlebt hat.

    Bis dahin halte ich mich aus solchen Thread-Eröffnungen, die dem Motto folgen, Quantität ist gleich Qualität, persönlich von nun an raus.
    Denn das Gleiche nervt mich schon im realen Leben; wer am meisten bzw. lautesten schrei(b)t, dem wird am ehesten geholfen. Nichts für ungut. Ich geh wieder pennen.

    P.S.:
    Weiß doch übrigens jeder zwölfjährige Einstiegskiffer, dass auch Amphetamine gut für Psychosen sind.
    Ich lass mir demnächst ebenfalls Methylphenidat gegen mein ADHS verschreiben und mache dann mein Dutzend eigener Threads auf. Vielleicht komme ich so endlich mal aus dem Quark.

    Wenn sogar Alkohol als legale Droge zusammen mit Neuroleptika toxisch wirkt

    Noch bin ich zumindest unter den Lebenden, wenn vielleicht auch nicht unbedingt unter den Wachsamen. .

    Diese Signatur stört den Lese-, aber nicht den Trinkfluss.

    #33748

    Du willst dir also Speed reinpfeifen zu deinen NL, um deine Eitelkeit zu  befriedigen sprich abzunehmen. Sag mal gehts noch?

    Im Prinzip sollte man solche dumm wie Brot Fragen einfach ignorieren.

    Von daher, pfeif es dir rein, am besten eine doppelte Portion, aber nimm dann niemand den Platz in der Klinik weg. Habäh.

    So nun bin ich mal ge-reizt. Ich kann auch anders. Dummheit tut weh!

    #33756

    hab jetzt nicht alle unwissende antworten gelesen…

     

    ich habe jahrelang fast täglich speed gezogen und hatte depot,ohne probleme.psychotisch machen eher andere drogen wie kiff,lsd und koks.

    speed hat mich eher aus psychosen raus gezogen.

    diätmäßig hat es aber nur in den ersten jahren geholfen.

    jeder arzt und auch unerfahrender,wie hier zu hauf zu lesen rät dir natürlich davon ab.

    meine erfahrungen(langjährig)sprechen nicht dagegen.

    also,wenn man keine ahnung hat sollte man sich einfach mal raus halten!

     

    schöne grüße.

    :bye:

    • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Tagen, 23 Stunden von NuJu NuJu.
    #33760

    jeder arzt und auch unerfahrender

    Der Unterschied zwischen Ärzten / Unerfahrenen und der Klientel dieses Forums und/oder jahrelangen Rauschmittelkonsumenten, ist möglicherweise der, dass erstere i.d.R. psychisch wesentlich stabiler daherkommen. Ich wage unerhörterweise sogar zu behaupten, dass da ein kausaler Zusammenhang zwischen dahingehender „Unerfahrenheit“ und psychischer Stabilität bestehen könnte.

     

    Ich verstehe, nachdem sich die Frage der Motivation dahinter ja nun geklärt hat, aber auf Teufel komm raus nicht, wieso die Threaderstellerin, nachdem es ihr (seit längerer Zeit endlich mal wieder, wie sich aus den Vorpostings – die man in so einem Fall sich vielleicht mal zu Gemüte führen sollte – schließen lässt) im Moment „eigentlich ganz gut“ geht, sich wegen Gründen der körperlichen Attraktivität auf so ein absolutes Wagnis einlassen will.

    Wäre es um hammerharte Negativsymptomatik gegangen, hätte ich zumindest die Idee in gewissem Sinne verstehen können, dagegen mit Amphetaminen anzugehen (selbst dann hätte ich persönlich aber von der Umsetzung abgeraten). Aber das… :wacko:   Da scheinen mir die Prioritäten schon sehr falsch gesetzt, oder aber all die vielfältig von ihr in den Vorpostings beschriebenen Leiden scheinen dann ja so schlimm doch nicht gewesen zu sein…

    #33763

    Lese hier nicht mehr so viel, darum weiß ich jetzt nicht welche du meinst.

    Ich erinnere mich aber an einen suizidalen Post. Das wird hingegen verstärkt beim Konsum auf Dauer.

    Hab jetzt aber nur auf diese Frage geantwortet. Und ich bin kein gutes Vorbild oder norm .

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 32)

Das Thema „Depot und speed“ ist für neue Antworten geschlossen.