Affektive Handlungen unter Abilify bzw. Aripiprazol

Home Foren THERAPIE Affektive Handlungen unter Abilify bzw. Aripiprazol

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Latakia Latakia vor 1 Woche.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #62135

    Hallo zusammen,

    Bin neu hier und wollte mal fragen, ob ihr vielleicht auch folgende Verhaltensweisen kennt und ob diese vielleicht im Zusammenhang mit der Medikation stehen.

    Seit meiner ersten Psychose vor mittlerweile 10 Jahren bin ich irgendwie sprunghaft in meinem Verhalten, so impulsiv. Z. B. kaufe ich einfach ein Kleidungsstück, wenn es mir gefällt oder aber ich reagiere mit einem Schuss aus der Hüfte (immer eine neue Idee im Hinterkopf).

    Laut dem Beipackzettel von Abilify ( Aripiprazol), welches ich einnehme, sind das wohl Nebenwirkungen. Z. B. steht da impulsives Verhalten, Spielsucht, Kaufsucht etc.

    Bin mir aber nicht sicher, ob es nicht auch nur Symptome meiner Erkrankung sind und wollte euch deshalb nach euren Erfahrungen fragen.

    Kennt ihr das?

    Lieben Gruß

    Latakia

     

    #62143

    Guten Morgen Latakia,

    erstmal willkommen im Forum!

    Laut dem Beipackzettel von Abilify ( Aripiprazol), welches ich einnehme, sind das wohl Nebenwirkungen. Z. B. steht da impulsives Verhalten, Spielsucht, Kaufsucht etc.

    Es war mir gar nicht bewusst, dass impulsives Verhalten eine Nebenwirkung von Aripiprazol sein kann, aber jetzt habe ich das auch im Beipackzettel gelesen. Aripiprazol ist auch mein Medikament.

    Bin mir aber nicht sicher, ob es nicht auch nur Symptome meiner Erkrankung sind

    Ich denke, bei einer schizoaffektiven Störung und während einer manischen Phase kann eine geminderte bzw. kaum vorhandene Impulskontrollle bei vielen Betroffenen eine große Rolle spielen.

    Das war bei mir auch nicht viel anders. In stabilen Phasen kann ich auch mal impulsiv handeln, aber eine Sucht habe ich nicht dadurch entwickelt.

    Seit meiner ersten Psychose vor mittlerweile 10 Jahren bin ich irgendwie sprunghaft in meinem Verhalten, so impulsiv.

    Wenn Du die ganzen Jahre vorher nicht impulsiv warst, dann ist es wohl so, wie Du schreibst, dass Deine Impulsivität durch die Erkrankung kommt, ob durch die Symptome davon oder durch medikamentöse Nebenwirkungen.

    10 Jahre sind ja schon lang. Hast Du schon versucht, die Dosis von Aripiprazol zu ändern oder auf ein anderes Neuroleptikum umzusteigen um zu sehen, ob Du Änderungen der Nebenwirkungen bemerkst?

    LG,
    Mowa

    #62155

    Ich nehme auch Aripipazol. Es soll ja antriebssteigernd sein. Ich merke davon eigentlich nicht so viel. Ich fühle mich eher antriebslos. Aber Medikamente wirken ja bei jedem anders.

    #62159
    Isa
    Isa

    Liebe @latakia herzlich Willkommen hier im Forum

    auch ich nehme seit 4 Jahren Abilify, allerdings maintena, die Depotspritze, 400 mg, was in etwa 15 mg pro Tag entspricht. Ich kann nicht behaupten, dass ich eine Kauf- oder Spielsucht o.Impulsivität entwickelt habe. Allerdings habe ich stärkere Ängste entwickelt, rege mich sehr schnell auf, wenn was nicht klappt. Das hatte ich vorher nicht. Auch einen Handtremor habe ich entwickelt. Ansonsten vertrage ich das A. gut.

    #62231

    Guten Abend,

    danke für die Rückmeldungen!
    <p style=”text-align: left;”>Ja, wahrscheinlich kann man wirklich nicht so genau sagen, ob Krankheit oder Nebenwirkung….</p>
    Naja, da ich Abilify ansonsten gut vertrage ist momentan kein Wechsel geplant.  Bekomme übrigens auch die Depotspritze 400 mg. Das mit dem Tremor tut mir leid Isa, ist blöd… habe sowas auch im rechten Bein entwickelt.

    So wie Du, Hanseatic, bin ich auch antriebslos, deshalb noch zusätzlich 15mg Citalopram. Meine Ärztin sagt aber auch, dass A. eigentlich antriebssteigernd wirkt.

    Viele Grüße und einen schönen Abend

     

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.