Spukerscheinungen in verlassenen Irrenhäusern und Sanatorien

Startseite Foren ALLGEMEIN Spukerscheinungen in verlassenen Irrenhäusern und Sanatorien

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Reisender Reisender vor 5 Tagen, 17 Stunden.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #971

    Anonym

    Meine Theorie ist , das Schizophrene durch ihre besondere Energiesignatur Quanten beeinflussen können. Dadurch hinterlassen sie in der Vergangenheit spuren in den Quanten und sie erscheien in der Gegenwart als „Spukphänomene“.

    Ich selber habe Gras gerochen , obwohl ich selber nicht kiffte und niemand in meiner Umgebung. Nur in der Vergangenheit habe ich halt damals dort gekifft. So mit können die Geruchs- und Geschmackshalluzinationen erklärt werden , weil das eben Geruchs- und Geschmackspuren aus der Vergangenheit sind.

    #972

    Anonym

    Stimmen hören könnte damit auch erklärt werden bei vielen , weil es eben Stimmen aus der Vergangenheit sind , die wahrgenommen werden bzw. die Gedanken der Personen.

    #974

    Interessante Theorie @Dark Fireglow.

    Ich glaube auch, dass wir Energiewesen sind und halte das nicht für völlig ausgeschlossen mit der „Energiesignatur“ und sozusagen feineren Antennen für bestimmte Energien auch zwischenmenschliche Sphären, die die Normalopathen eben nicht sehen und / oder fühlen können.

    Liebe Grüße
    esc.

    #1434

    Hier ein interessanter Link zum Thema

    #1494

    ich habe manchmal auch Spukgeschichten im kopf.Es dreht sich da um Graf Dracula und seine Gespielinnen.ich träume auch viel solche Sachen.letztens war ich in einer Burg und dort begegneten mir einige zu Tode gefolterte Seelen.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.