Kinder

Startseite Foren ALLGEMEIN Kinder

Dieses Thema enthält 19 Antworten und 14 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Molly Molly vor 1 Woche, 4 Tagen.

Ansicht von 5 Beiträgen - 16 bis 20 (von insgesamt 20)
  • Autor
    Beiträge
  • #7060

    Ich bin 48 Jahre alt und habe medikamentenbedingt meine Monatsblutungen nicht mehr. Ich finde diese Nebenwirkung super. Ich vermisse die Monatsblutung nicht und fühle mich deswegen auch nicht weniger als Frau. Schon aus biologischen Gründen stellt sich mir die Frage nach dem Kinder bekommen (ja oder nein?) nicht mehr.
    Auch bin ich froh seit der Ersterkrankung mein Leben weitgehend selbst auf die Reihe zu bekommen und eine ganz gute Work-Life-Balance gefunden zu haben. In mein Leben passen keine Kinder. Die Sorge und die Verantwortung für mich selbst und meine Mitmenschen reichen mir völlig aus.

    #7063

    Hallo Mango,

    ich kann dich verstehen. Bei uns war die Frage nach Kindern leider schon beantwortet als mein Mann die erste Psychose hatte. Sie waren 5 und 7. Und ich kann dir nur Recht geben. Das Leben mit einem immer wieder krankem Mann UND Kindern ist sehr anstrengend. Was ich immer bewundere ist, dass meine Kinder genau spüren, wann sie sich zurcknehmen müssen, weil es Papa schlecht geht und danach kann man wieder die Pupertät ausleben.

    #7065

    Wir hatten schon zwei Kinder (5 und 7) als mein Mann erkrankte. Als er die ersten beiden Male eine Psychose hatte und sie so jung waren, war es ganz schwer für sie das zu verstehen. Ich nahm sie dennoch mit ins Krankenhaus (bekam dafür von einer Pflegerin einen Anschiss, dass auch noch Mütter auf der geschlossenen Station seien, die das Besucherzimmer dringender bräuchten und dass ich sie zu Hause lassen soll) Ich versuchte Ihnen auf eine für sie verständliche Weise zu erklären, was mit Papa geschah, wie sie reagieren können und auf was sie Rücksicht nehmen müssen. Bei Psychose 3 waren meine Kinder 9 bzw. 13. Sie sagten mir klar: Papa wird komisch und wollten ihn im KKH auch nicht mehr so oft besuchen, sobald klar war, dass er am Wochenende heim kann. Dazu muss ich auch meinem Mann ein dickes Lob geben. Sobald der Rest merkt, dass er abrutscht und ich der Meinung bin, dass ich das zu Hause nicht stemmen kann, lässt er sich in einer Klinik behandeln, auch wenn er nur ungern geht. Er macht das für UNS. Dadurch geht er eher und wird meistens nach immer kürzerer Zeit entlassen bzw. über die Tagesklinik betreut, wie bei Psyhose 4.

    Es hat (leider) auch Auswirkungen auf unsere Kinder: sie sind für ihr Alter deutlich erwachsen, können über Gefühle sehr gut reden, merken, wenn andere angespannt sind, sprechen es an und nehmen sich auch etwas zurück, wenn gerade „Polen offen“ ist. Meine Tochter pupertiert z.B. nur, wenn es der Familienrahmen zulässt, Papa einigermaßen gesund ist.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 5 Tagen von  Freud.
    #7158

    Liebe Cristina, es stört mich nicht das Du abschweifst. Ist doch schön das Du uns einen Teil deiner Geschichte anvertraust.Tut mir Leid um deinen Vater. Wenn ich das so höre, denke ich das wir doch noch Glück hatten, wie es bei uns(mein Bruder und ich) gelaufen ist.
    Liebe Escargot, schön das du dich über deinen Mini freuen kannst.

    #7226

    Hallo Wachsmalblöckchen!

    Nach der Geburt meines Sohnes wurde ich zuerst mit Wochenbettpsychose diagnostiziert. Erst heute weiß ich, dass ich wahrscheinlich schon vorher krank war. Ich wollte ihn dann nicht als Einzelkind aufwachsen lassen und hab nach drei Jahren noch meine Tochter zur Welt gebracht.

    Du kannst Dir gerne mal meine Geschichte auf meiner Homepage durchlesen. Es wäre mir jetzt zu viel, das hier alles niederzuschreiben: Meine Homepage

    Neben dem Erfahrungsbericht zeigen einige Geschichten bei „Erinnerungen“ viel darüber, wie schlimm das damals war.

    Trotzdem würde ich die Kinder niemals missen wollen. Sie sind bisher gesund geblieben und was ich mir am meisten wünsche ist, dass das auch so bleiben wird und sie auch weiterhin ein wunderschönes Leben haben werden. :heart:

Ansicht von 5 Beiträgen - 16 bis 20 (von insgesamt 20)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.